03. Dez. und 08. Dez: Das besondere Konzerterlebnis - Die Uraufführung der WEIHNACHTSHISTORIE von Wolfgang W. Mayer

"Alte Texte, bekannte Lieder, neue Melodien" unter diesem Stern stehen die heurigen Adventkonzerte des Welser Hans Sachs-Chores am Sonntag 3.12., 17:00 Uhr in der Wallfahrtskirche Maria Schauersberg und am Freitag 8.12., 18:00 Uhr in der Marienkirche Wels. Die in der Bibel überlieferte Weihnachtsgeschichte mit Ereignissen vor und nach Jesu´ Geburt wird erzählt und musikalisch neu kommentiert, sowie mit bekannten Weihnachtsliedern ergänzt. Zur Uraufführung kommt die "Weihnachtshistorie" von Wolfgang W. Mayer für Sprecherin, Sopransolo, Flöte, Streicher, Vibraphon und gemischten Chor. Sie vereint Tradition und Moderne auf neuen Spuren, ohne die alten Wege komplett zu verlassen. 

Karten im VVK zum Preis von € 15,- erhalten sie hier. Sichern sie sich rechtzeitig Ihren Platz, an der Abendkasse sind nur mehr Restplätze vorhanden. Auf Ihr Kommen freut sich Ihr Hans Sachs-Chor Wels.

 



02. Okt. 2017 - Pressegespräch - 170 Jahre Hans Sachs-Chor Wels - im Büro des Bürgermeisters

Sein Notenarchiv übergab der Hans Sachs-Chor Wels zu seinem 170 jährigem Bestandsjubiläum dem Stadtarchiv Wels. Anlässlich seines Jubiläums ließ der Hans Sachs-Chor Wels sein umfangreiches Notenarchiv und seine Chronik historisch aufarbeiten. Dabei wurden antiquarisch wertvolle Ausgaben von Bruckner-Werken entdeckt, die bisher unbekannt waren: Es handelt sich um die beiden frühesten Ausgaben des Liedes "Sängerbund" aus den Jahren 1882 und 1890. Bruckner (1824-1896) war einst selbst Ehrenmitglied des Männergesangsvereines Wels (Vorläufer des Hans Sachs-Chores Wels) gewesen und hatte die beiden genannten Ausgaben dem Chor gewidmet.

In der Notensammlung des Chores sind mehr als 130 Musikwerke erhalten geblieben. Darunter finden sich einige Werke von Welser Komponisten sowie frühe Drucke mit Chorwerken von berühmten Komponisten, wie Mozart oder Schubert. Diese wertvollen Drucke sollen auch künftig jederzeit für weitere wissenschaftliche Anfragen zugänglich sein und archiviert werden. Daher übergab der Chor die historischen Werke dem Stadtarchiv Wels zur künftigen Aufbewahrung. Bürgermeister Dr. Andreas Rabl: „Ich kenne den Hans Sachs-Chor Wels schon sehr lange. Man spürt bei den Konzerten stets die Freude, mit der die Mitglieder auf der Bühne aktiv sind. Als ältester Welser Verein zählt der Hans Sachs-Chor definitiv zu den Welser Kulturinstitutionen.“ Kulturstadtrat Johann Reindl-Schwaighofer, MBA: „Der Hans Sachs-Chor ist nicht nur der älteste Verein in Wels, sondern auch ein bedeutendes kulturelles Aushängeschild der Stadt. Singen macht glücklich, und ich wünsche uns noch viele glückliche Momente mit dem Hans Sachs-Chor.“ Und so gab es vor versammelter Presse auch die Vorpremiere des neuen Hans Sachs-Chor Imagevideos, dass die Botschaft des Jubiläums auf den Punkt bringt. "Singen hält jung", unter diesem Motto nahmen die Stadt Wels und die Vertreter der Medien die neue Jubiläums-CD und Broschüre des Chores in Empfang.

V.l. Obmann Dr. Andreas Plank, Bürgermeister Dr. Andreas Rabl, Chorleiter Wolfgang M. Mayer, MA, MA, Kulturstadtrat Johann Reindl-Schwaighofer, MBA, Obmann-Stellvertreterin Gabriele Erdt und Gerald Schmidinger (Chormitglied seit 1959). Bildhinweis: Stadt Wels



1. Okt. 2017, 10:30 Uhr - 170 Jahre - ein Fest für den Chor und die Stadtpfarre

 

" Die klangliche Schönheit eines wuchtigen Chores von unserer Empore wieder einmal zu hören", das erfreute die Messbesucher am Sonntag, 01. Okt. 2017 in der Stadtpfarrkirche Wels. Der Hans Sachs-Chor Wels feierte seinen Festgottesdienst anlässlich des 170 jährigen Jubiläums mit der wunderschönen romantischen Messe bréve in C des französischen Komponisten Charles Gounod. In der vollen Stadtpfarrkirche lauschten auch viele Freunde des Chores zur musikalischen Gestaltung des Gottesdienstes. "Mir ging das Ave verum v. W. A. Mozart besonders unter die Haut", so ein Kirchgeher! "Dieses Meisterwerk wieder einmal "nicht aus der Konserve" zu hören, sondern im stillen Kirchenraum, ist echter Hörgenuss". Wolfgang W. Mayer gelang es abermals, die Musik in die Herzen der Zuhörer zu zaubern. Ikarus Kaiser, Organist der Stiftskirche Wilhering, beherrschte wuchtig die Orgel, nach dem Postludium applaudierten die Kirchgeher spontan. Der Dank stand bei diesem Gottesdienst im Mittelpunkt. 170 Jahre über die vielen Wogen der Geschichte zu bestehen, dafür dankte der Chor und seine Freunde mit einem kräftigen "Großer Gott, wir loben dich". Anschließend bedankte sich auch die Stadtpfarre mit einer von ihr liebevoll organisierten Agape.



1. Okt. 2017, 10:30 Uhr - Festgottesdienst zum 170 Jahr Jubiläum

 

Singen hält jung – Mit diesem Motto begeht heuer der Hans Sachs-Chor Wels, der älteste Verein der Stadt, sein 170 jähriges Jubiläum. Aus Dank dafür feiert der Chor für sich und seine Freunde einen Festgottesdienst in der Stadtpfarrkirche. Gesungen wird die romantische Messe des Französischen Komponisten Charles Gounod (1818 bis 1893), den Schöpfer des Ave Maria von Bach/Gounod, eines der populärsten Stücke der klassischen Musik. An der Orgel zu hören ist Ikarus Kaiser, Stiftsorganist des Stiftes Wilhering. Die Bürger der Stadt Wels und darüber hinaus sind eingeladen, den Gottesdienst um 10:30 Uhr zu besuchen und mitzufeiern. Anschließend begrüßen wir Sie sehr gerne bei der Agape im Pfarrzentrum.

 



SINGEN HÄLT JUNG - Der Hans Sachs-Chor Wels ist 170 Jahre alt!

Im Gasthaus „Schwarzer Adler“ auf dem Welser Stadtplatz trafen sich der Musiklehrer und Organist der Stadtpfarre, Ludwig Paupié, Oberlehrer Franz Pollak, Schuldirektor Josef Benedikt und der Privatier Anton Leidl  im Juli 1847 mit einer größere Anzahl von Sangesfreunden, um eine Sängerrunde ins Leben zu rufen. Sie hatten es sich zum Ziel gesetzt, in vergnüglicher Gesellschaft dem deutschen Gesang zu frönen. Im Polizeistaat Metternichs, in der Zeit des Vormärz, sicher kein leichtes Unterfangen. „Wo man singt, da lass dich ruhig nieder, böse Menschen haben keine Lieder“, zu dem Ludwig Paupié den Chorsatz schrieb, war das Motto des Vereines, der sich Männergesangverein Wels nannte....

So spannend liest sich der Beginn der Geschichte des heutigen Hans Sachs-Chor Wels. Heuer feiert der renommierte Welser Chor sein 170 jähriges Jubiläum. Mit der Herausgabe einer Jubiläums-CD und einer neuen Broschüre im Herbst 2017, einer Festmesse am 1. Oktober, 10:30 Uhr in der Stadtpfarrkirche Wels und einer Einladung des Landeshauptmannes von OÖ und des Bürgermeisters der Stadt Wels feiert der Chor sein 170 jähriges Bestehen.

Liebe Freunde und Gönner des Hans Sachs-Chores! Feiern Sie mit uns und werden sie Förderer des Chores. Mit einem Betrag von 50,- werden Sie aufgenommen in die "Liste der Förderer" und erhalten noch eine Jubiläums-CD als Geschenk. Nähere Informationen gleich hier.



Musikalisches Notenarchiv des Hans Sachs-Chores im Stadtarchiv

 

Im Rahmen unserer Arbeiten zur Geschichte des Chores konnten wir dankenswerter Weise den Musikexperten Dr. Ikarus Kaiser gewinnen, das antiquarische Musikarchiv des Chores von den Anfängen 1847 bis in die erste Hälfte des vergangenen Jahrhunderts zu ordnen und zu katalogisieren. Als Ergebnis sind 133 Werke im R.I.S.M., dem Internationalen Quellenlexikon für Musik, gespeichert und dort abrufbar. Viele interessante Entdeckungen wurden gemacht. Die ältesten Bestände gehen auf die historische Notensammlung des ehemaligen Männergesangvereines 1847 Wels zurück. Ein besonderer wissenschaftlicher Erfolg ist der Fund der frühesten Ausgaben des Chores "Sängerbund", den Anton Bruckner dem MGV damals gewidmet hat. Etliche Autographen und eine äußerst reichhaltige Sammlung an seltenen Erst- und Frühdrucken und auch spezielle Werke oder Notenausgaben, die dem Männergesangverein , dem Frauenchor oder dem Hans Sachs-Chor gewidmet wurden, runden den Bestand ab. Mittlerweile wurde das gesamte historische Notenarchiv als Depositum-Bestand dem Stadtarchiv Wels übergeben, wo es für Interessierte und für wissenschaftliche Arbeiten und Anfragen jederzeit zur Verfügung steht. Nähere Informationen dazu gibt es noch hier.



13. Mai 2017: 3500 Kulturinteressierte am Tag der Kultur in Wels

Besucherrekord vermeldete die Presse tags darauf beim 3. Tag der Welser Kultur am Samstag den 13. Mai 2017. Und auch der Hans Sachs-Chor Wels war mit seinem "Chorüberfall" in der Innenstadt mitten unter den Kulturschaffenden. Plötzlich tauchten die Sängerinnen in ihrer rot/schwarzen Chorkleidung aus verwinkelten Gassen auf, postierten sich bei so mancher Sehenswürdigkeit und gaben einige Chorstücke zum besten, um dann sogleich wieder zu verschwinden. Einen Eindruck gewinnen Sie beim Anklicken der  zugehörigen Fotogalerie.

Am Abend traf man sich dann im Stadttheater, um gemeinsam mit Darbietungen anderer Kulturgruppen dem Publikum, darunter 20 Teilnehmer des Präsidiums des Österrechischen Chorverbandes, welche auf Einladung des oberöster-reichischen Chorverbandes in Wels tagten, einen schönen Ausklang des herrlichen Tages zu bereiten. Lesen sie auch den Beitrag in den Tips der 21. Woche 2017.



13. Mai 2017: Hans Sachs-Chor Wels bei 3. Tag der Welser Kultur

Der Samstag, 13. Mai steht ganz im Zeichen der Welser Kultur. Beim "Tag der Kultur" präsentiert sich das lokale Kunst- und Kulturschaffen in seiner ganzen Vielfalt. Gruppen, Künstler und Vereine präsentieren sich abseits ihrer "angestammten" Spielorte und im öffentlichen Raum. Und der Hans Sachs-Chor Wels ist natürlich mit dabei. Am Nachmittag wird der Chor an akustischen Plätzen rund um den Stadtplatz plötzlich auftauchen um bei Pubilkusinteresse Stücke zum Besten zu geben. Warten Sie im Haas-Hof oder an Durchgängen zur Fußgängerzone, es wird zu einem "Chorüberfall" kommen. Am Abend gibt es im Stadttheater Wels ab 19:30 Uhr eine große Abschlussgala mit vielen Mitwirkenden darunter auch dem Hans Sachs-Chor Wels. Nähere Informationen auch auf http://www.facebook.com/tagderkultur und beim Info-Point im Foyer des Stadttheaters.



06. April 2017: Beginn Schnuppermonat

Ab Donnerstag, 06. April beginnt beim Hans Sachs-Chor Wels wieder der schon sehr beliebte Schnuppermonat.

Interessierte Sänger/innen können unverbindlich eine Chorprobe besuchen und in das Probengeschehen

des Chores hineinschnuppern.

Wir bereiten uns derzeit auf zwei Frühlingskonzerte und die Aufnahme einer CD zum 170 Jahr-Jubiläum des Chores vor. Ein gemischtes Programm mit Highlights aus der Chorliteratur erwartet die Sängerinnen und Sänger in den nächsten Wochen. Vielleicht haben Sie Interesse, uns am Donnerstag zu besuchen. Nähere Infos mit dem Klick!



17. und 18. März: Frühlingskonzerte im ABC-Ansfelden

Am 17. März um 14.15 Uhr und am 18. März um 14.00 Uhr lädt der Hans Sachs-Chor Wels

gemeinsam mit Adler Moden wieder zum Frühlingskonzert ins Anton Bruckner Centrum Ansfelden.

Ein Bunter Reigen an Frühlingsliedern,  Volksliedern und Stücken aus seinem Jubiläumsprogramm präsentiert
der Chor gemeinsam mit Sabine Schwarz auf der Ziehharmonika.

Für einen kleinen Unkostenbeitrag sind die Konzerte für jedermann öffentlich zugänglich.

Vielleicht sehen wir uns im ABC-Ansfelden!

 



Prost 2014

1. Jänner 2017: Prosit Neujahr

Der Hans Sachs-Chor Wels wünscht allen Freunden,

Zuhörern und Singbegeisterten ein gutes neues Jahr 2017.